Skip to main content

Laubsauger

Gerade wenn der Herbst einbricht, steigt auch die Laubmenge im Garten drastisch an. Je nach Fläche hat man nun in der Regel die Wahl dieses mühsam mit dem Besen oder einem Laubrechen zu entfernen. Alternativ zu diesen beiden sehr mühsamen Möglichkeiten bietet sich jedoch noch der Laubsauger an.

Der große Vorteil von Laubsaugern liegt in der Regel darin, dass diese das Laub aufsaugen oder vor sich her pusten können. Bei einigen Modellen besteht sogar die Möglichkeit, das Laub nachdem saugen direkt zu häckseln, sodass das Volumen vom Laub drastisch sinkt.

Hier haben wir einige, unserer Meinung nach, sehr interessante Laubsauger aufgelistet. Die Sortierung der unterschiedlichen Laubsauger erfolgte nach dem uns bekannten Preis.

1234
Bosch DIY Laubsauger ALS 25 Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 E Black + Decker 3.000 Watt 3-in-1 Elektro-Laubsauger, GW3030 FUXTEC FX-LBS126 Laubsauger #Benzin
Modell Bosch DIY Laubsauger ALS 25Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 EBlack + Decker 3.000 Watt 3-in-1 Elektro-Laubsauger, GW3030FUXTEC FX-LBS126 Laubsauger #Benzin
Preis

73,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

80,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

94,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37
Leistung2500 Watt3000 Watt 3.000 Watt 0,7 kw / 26 ccm
Saugleistung max800 m³/h1080 m³/h7,5 – 14 m³/min, stufenlos variabel
Blasgeschwindigkeit, max280 – 300 km/hbis 300 km/h206 – 418 km/h, stufenlos variabel 71 m/s
Komprimierung10:112:116:1
Fangsackvolumen45 Liter50 Liter50 Liter45 Liter
HäckselradAluminiumMetall
GewichtSauger: 4,4 kg,
Bläser: 3,2 kg
6.2 kgBlasfunktion: 3,7 kg
Saugfunktion: 4,8 kg
Preis

73,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

80,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

94,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37
DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*

Weitere Laubsauger finden sich hinter diesem >Link<

Was ist ein Laubsauger

Ein Laubsauger dient im Wesentlichen dazu, das Laub aus dem Garten zu entfernen oder dieses Laub im Garten an eine bestimmte Stelle zu pusten. Denn je nach Laubsauger gibt es meist 2 Funktionen in einem Gerät:

  1. Laubsaugen
  2. Laubblasen

Beim Laubsaugen wird das Laub über den Laubsauger aufgesaugt. Das Prinzip hierbei ist mit einem normalen Staubsauger durchaus vergleichbar, jedoch mit dem Unterschied, das ein Laubsauger deutlich mehr Power hat um das Laub aufzusaugen.

Des Weiteren bieten einige Modelle die Funktion, das aufgesaugte Laub direkt zu häckseln, sodass das Volumen vom Laub deutlich komprimiert wird. Aufgefangen wird dieses Laub dann in einer Art „Sack“ welcher am Ende des Laubsaugers befestigt ist.

Bosch DIY Laubsauger ALS 25*

Bosch DIY Laubsauger ALS 25*

Alternativ zum Laubsaugen bieten einige Laubsauger jedoch auch die Möglichkeit zu pusten / zu blasen. Bei dieser Funktion wird also keine Luft angesaugt sondern ausgestoßen. Dies bringt den Vorteil, dass man das Laub so relativ gezielt im Garten zusammenpusten kann.

Je nach Garten und Gestaltung von diesem kann es nämlich sehr sinnvoll sein, über den Winter hinweg, etwas Laub an bestimmten Stellen liegen zu lassen. Dies gilt insbesondere dann, wenn empfindliche Pflanzen und Wurzeln vor dem Winter geschützt werden sollen.

Wie funktioniert ein Laubsauger

Die Funktion eines Laubsaugers ist wirklich sehr einfach. Meist befindet sich am hinteren Teil ein Motor welcher dafür sorgt, das Luft angesaugt oder gepustet wird. Je nach Modell kann es jedoch auch sein, das sich noch ein kleiner Häcksler im Laubsauger befindet.

Je nach Laubsaugermodell und Hersteller können beim Saugen oder Pusten Luftgeschwindigkeiten von bis zu 400 km/h erreicht werden.

Video: Harke, Rasenmäher, Laubsauger: Was hilft beim Kampf gegen das Laub am besten?

Videoquelle: YouTube / spiegeltv 

Unterschiedliche Laubsauger –Typen

Bei Laubsaugern wird zwischen 3 unterschiedlichen Motorvarianten unterschieden. Wir gehen daher im Folgenden auf die Unterschiede ein, sodass man sich gut ein Bild machen kann. Denn bei unserer Recherche zum Laubsauger zeigte sich, das je nach Einsatzbereich durchaus unterschiedliche Vorteile und Nachteile bestehen.

Der Akku-Laubsauger

Der große Vorteil von Akku-Laubsaugern ist vor allem die Mobilität dieser Laubsauger. Man kann diese Geräte quasi an jedem Ort einsetzen, ganz so wie einen Benzin-Laubsauger. Der Unterschied liegt jedoch darin, das man lediglich den Akku laden muss.

Das teure kaufen von Benzin entfällt bei einem Akku-Laubsauger komplett, was es nochmals deutlich komfortabler macht. Bedenkt man wie leistungsstark und wie schnell Akku’s bereits heute geladen werden können, dann sind Akku-Laubsauger für Hobbygärtner eine echte Alternative.

Bosch DIY Akku-Laubbläser ALB 36 LI*

Bosch DIY Akku-Laubbläser ALB 36 LI*

Der Elektro-Laubsauger

Der elektrische Laubsauger ist quasi der große Bruder vom Akku-Laubsauger. Der Unterschied liegt jedoch darin, dass man den Elektro-Laubsauger immer mit einem Stromkabel verbinden muss. Dies kann je nach Grundstück und Einsatzort durchaus problematisch sein. Generell hatten wir beim Arbeiten mit dem elektrischen Laubsauger nicht das Gefühl, durch das Stromkabel stark in der Flexibilität beim Arbeiten eingeschränkt zu sein.

Wir sehen die Elektro-Laubsauger daher insbesondere bei kleineren Laubarbeiten nah am Haus beziehungsweise an einer geeigneten Stromversorgung.

Der Benzin-Laubsauger

Der Benzin-Laubsauger ist wohl der Laubsauger, welcher einem die meiste Mobilität und vor allem Flexibilität bieten kann. Ganz gleich an welchen Ort dieser Welt, ist Benzin im Tank, dann kann der Laubsauger verwendet werden ohne dabei auf die Stromversorgung per Kabel oder Akku achten zu müssen.

McCulloch B-Laubbläser/-sauger GBV 345*

McCulloch B-Laubbläser/-sauger GBV 345*

Nachteil ist natürlich, das bei dem Benzin-Laubsauger immer Folgekosten durch den Verbrauch von Benzin entstehen. Des Weiteren sollte man beachten, dass es insbesondere im Bereich der Benzin-Laubsauger sehr starke Modelle gibt, welche deutlich leistungsfähiger als Akku- oder Elektro-Kettensägen sind.

Vorteile & Nachteile

Natürlich möchten wir nach unserer ausführlichen Recherche zum Laubsauger Blog, auch auf die unterschiedlichen Vorteile und Nachteile eingehen, die unserer Meinung nach im Allgemeinen bei Laubsaugern bestehen. Wir halten diese Übersicht ganz bewusst kurz und knackig, sodass man sich schnell ein Bild machen kann.

Vorteile

  • Leichtes und schnelles (Zeitersparnis) aufnehmen beziehungsweise wegpusten von Laub
  • Die Arbeit mit einem Laubsauger ist relativ rückschonend, im Vergleich zu anderen Methoden
  • Laub kann oft direkt gehäckselt werden, sodass man beim Entsorgen weniger Volumen hat. Je nach Modell lässt sich so das Volumen um den Faktor 10 bis 16 verkleinern.
  • Gehäckseltes Laub lässt sich in der Regel deutlich schneller kompostieren
  • Von Laub befreite Flächen sind meist nicht mehr so rutschig, sodass insbesondere die Unfallgefahr nach dem Laubsaugen deutlich sinken kann

Nachteile

  • Laubsauger sind in der Regel sehr laut. Dies gilt auch für Akku- und Elektro Laubsauger, wobei Benzin-Laubsauger meist noch deutlich lauter sind
  • Bei Benzin Laubsaugern muss während der Arbeiten ggf. mit unangenehm riechenden Abgasen gerechnet werden
  • Insbesondere für Kleinlebewesen kann das Aufsaugen von Laub ein sehr kritischer Vorgang sein. Dies gilt insbesondere dann, wenn das Laub noch gehäckselt wird.

Anwendungsbereiche

Bei unserer Recherche zum Laubsauger wurde deutlich, das Laubsauger in vielen unterschiedlichen Bereichen Anwendung finden. Dabei findet man diese Geräte sowohl in privaten, als auch in gewerblichen Bereichen.

Dabei unterschieden sich die Laubsauger meist nur in Größe und Leistungsfähigkeit. So sind die Laubsauger für den gewerblichen Einsatz meist Benzinbetrieben und sehr Leistungsstark. Insbesondere im privaten Bereich finden sich eher elektrische Laubsauger und zum Teil auch Akku-Laubsauger.

Bosch DIY Akku-Laubbläser ALB 36 LI*

Bosch DIY Akku-Laubbläser ALB 36 LI*

Wir sehen Laubsauger insbesondere in allen Bereichen wo schnell viel Laub entfernt werden muss, oder die Arbeit möglichst einfach und ggf. sogar rückenschonend von statten gehen soll. Besonders praktisch ist, das einige Laubsauger in der Lage sind das Laub direkt zu häckslen, sodass das Volumen teilweise um den Faktor 10 oder 16 sinkt.

Möchte man das Laub nicht aufsammeln oder häckseln, dann bieten viele Laubsauger zudem noch die Möglichkeit das Laub zu pusten / blasen. Unserer Meinung nach ist dies eine sehr schöne Möglichkeit das Laub sehr zielgerichtet im Garten zu bewegen. Dies bietet sich vor allem dann an, wenn man das Laub über empfindlichen Pflanzen oder Wurzeln positionieren möchte.

Worauf beim Kauf achten

Durch unsere Recherche zur Laubsauger Vorstellung sind wir auf einige sehr wichtige Punkte aufmerksam geworden, die man unserer Meinung nach, unbedingt beim Kauf eines guten Laubsaugers beachten sollte.

Leistung | Laubsauger

Bei unserer Recherche zum Laubsauger zeigte sich sehr deutlich, dass man die Leistung des Laubsaugers anhand der Anforderungen und Aufgaben wählen sollte. Für den privaten Einsatz halten wir Laubsauger mit einer Leistung von ca. 2500 – 3000 Watt beziehungsweise 2 – 3 PS für gut geeignet.

Sollte man über viel Laub verfügen und der Geldbeutel es erlauben, dann sollte man eventuell eher zu einem Benzin-Laubsauger mit noch stärkerem Motor greifen. Hierbei würden wir dann zu einem Benzin- Laubsauger ab 3 PS greifen.

Saugleistung | Laubsauger

Die Saugleistung bei einem Laubsauger gibt an, wieviel Luftmenge der Laubsauger pro Minute oder pro Stunde aufsaugen kann. Hierbei kann man je nach Modell und Hersteller mit Werten von etwa 600 bis 1100 m³/h oder mehr rechnen.

Wir empfehlen lieber ein Gerät mit mehr Saugleistung zu nehmen, da sich mit solchen Geräten meist auch schwereres Laub besser aufsaugen lässt.

Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 E*

Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 E*

Blasgeschwindigkeit | Laubsauger

Insbesondere die Blasgeschwindigkeit ist uns bei unserer Recherche zum Laubsauger aufgefallen. Hierbei handelt es sich um einen Wert der angibt, mit welcher Geschwindigkeit die Luft aus dem Laubsauger geblasen werden kann.

Die Blasfunktion kommt immer dann zum Einsatz, wenn man das Laub nicht aufsaugen möchte, sondern dieses nur in der Position verändern möchte. Beispielsweise dann, wenn man Laub in das Blumenbeet blasen möchte, um so die Pflanzen etwas vor dem Frost zu schützen.

Bei der Blasgeschwindigkeit sollte man sich keinesfalls erschrecken. Viele Laubsauger bieten hier Blasgeschwindigkeiten von etwa 200 bis 400 km/h an. Durch unserer Erfahrung mit Laubsaugern würden wir eher zu einem Modell mit hoher Blasgeschwindigkeit raten.

Häckselrad | Laubsauger

Des Weiteren zeigte sich bei unserer Recherche zum Laubsauger, das viele Laubsauger über ein Häckselrad verfügen. Je nach Laubsauger und Qualität ist dieses aus Metall oder aus Kunststoff. Da beim Laubsaugen gern auch mal kleine Steine aufgesaugt werden, empfehlen wir eher einen Laubsauger mit Häckselrad aus Metall zu kaufen.

Das Häckselrad beim Laubsauger dient dazu das aufgesaugte Material (meist Laub) zu häckseln. Dies wird daher gemacht, da durch dieses Häckseln das Volumen vom Häckselgut (meist Laub) deutlich komprimiert werden kann. Womit wir auch schon beim nächsten Punkt angekommen sind:

Black + Decker 3.000 Watt 3-in-1 Elektro-Laubsauger, GW3030*

Black + Decker 3.000 Watt 3-in-1 Elektro-Laubsauger, GW3030*

Komprimierung | Laubsauger

Sollte der Laubsauger über ein Häckselrad verfügen, dann wird das Laub beim Einsaugen meist direkt gehäckselt und komprimiert. Laut unserer Erfahrung bieten nur sehr wenige Modelle die Funktion, das Häckseln beim Einsaugen zu deaktivieren.

Der Vorteil des Häckselns und der Komprimierung liegt darin, das man so das Laub teilweise bis zu 16 Fach komprimieren kann. Dies macht sich insbesondere dann sehr stark bemerkbar, wenn man das Laub über eine handelsübliche Biotonne entsorgen will oder muss.

Des Weiteren ist eine solche Komprimierung beim Einsaugen natürlich praktisch, da man so den Laubsack nicht so oft entleeren muss. Wir empfehlen beim Kauf auf eine Komprimierung von mindestens 10:1 zu achten. Das bedeutet, dass das Volumen 10-mal kleiner wird.

Fangsackvolumen | Laubsauger

Insbesondere das Fangsakvolumen ist ein Punkt, bei dem die Meinungen sehr stark auseinander gehen. Wir sind jedoch der Meinung, dass es vorallem auf den Nutzer des Laubsaugers ankommt, denn dieser muss in der Lage sein den vollen Fangsack tragen zu können. Alternativ kann man den Fangsack natürlich auch vorher entleeren.

Wir sehen daher Fangsäcke von Laubsaugern mit einem Volumen von etwa 45 bis 50 Litern als optimal beziehungsweise guten Mittelweg an. Viel weniger oder mehr Volumen sollten Fangsäcke von Laubsaugern unserer Meinung nach nicht haben.

Gewicht | Laubsauger

Insbesondere das Gewicht ist ein sehr wichtiger Punkt, wie sich bei unserer Recherche zum Laubsauger zeigte. Wir empfehlen daher beim Kauf eines guten Laubsaugers unbedingt auf das Gewicht zu achten. Der Grund ist einfach, denn der Laubsauger muss beim Arbeiten ständig gehalten werden.

Bosch DIY Laubsauger ALS 25*

Bosch DIY Laubsauger ALS 25*

Daher ist es wirklich sehr zu empfehlen beim Kauf auf das Gewicht zu achten. Dies gilt insbesondere für schwächere oder ältere Menschen. Wir sehen hierbei ein Gewicht von ca. 3 bis 5 Kilogramm als optimal an – viel schwerer sollte es wirklich nicht sein, da das Arbeiten mit dem Laubsauger sonst schnell zu einer echten Belastung werden kann.

Dabei soll der Laubsauger doch die Arbeit erleichtern, sodass man schnell und einfach das Laub entfernen oder bewegen kann.

Fazit

Wie man sieht gibt es beim Kauf eines guten Laubsaugers einige Punkte die man unbedingt beachten sollte oder die man zumindest vor dem Kauf mal gehört haben sollte. Sowohl Benzin, als auch Elektro oder Akku- Laubsauger bieten eigene Vorteile und Nachteile.

Nochmals die wichtigen Punkte, beim Laubsaugerkauf:

  • Leistung
  • Saugleistung
  • Blasgeschwindigkeit
  • Häckselrad
  • Komprimierung
  • Fangsackvolumen
  • Gewicht

Je nach Wunsch lassen sich Laubsauger im Fachhandel, im Baumarkt oder auch im Internet kaufen. Wir haben in diesem Artikel unterschiedliche Laubsauger der „Online-Plattform“ amazon.de verlinkt.

Zudem empfehlen wir vor dem Kauf unbedingt die Kundenbewertungen zu berücksichtigen, da man sich so sehr gut ein Bild über den entsprechenden Laubsauger machen kann.

Video zum Laubsauger Test

Des Weiteren sind wir bei unserer Recherche auf ein sehr schönes Video zum Elektro Laubsauger Test aufmerksam geworden. Daher haben wir dieses Video an dieser Stelle natürlich hinterlegt.

Videoquelle: YouTube / notebooksbilliger.de

Pflege und Wartung

Da durch das Saugen mit dem Laubsauger auch gern mal etwas Laub im Inneren hängen bleibt, sollte man den Laubsauger unbedingt in regelmäßigen Abständen reinigen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man den Laubsauger sehr gut reinigen kann, wenn das Laub getrocknet ist.

Da der Wartungsbedarf je nach Laubsauger sehr unterschiedlich sein kann, können wir an dieser Stelle leider keine Informationen dazu auflisten. Es ist daher zu empfehlen im Handbuch des entsprechenden Laubsaugers nach eventuellen Wartungsarbeiten zu schauen. Unseren Erfahrungen nach sind die meisten Stichsägen jedoch „wartungsfrei“.

Hier haben wir einige, unserer Meinung nach, sehr interessante Laubsauger aufgelistet. Die Sortierung der unterschiedlichen Laubsauger erfolgte nach dem uns bekannten Preis.

1234
Bosch DIY Laubsauger ALS 25 Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 E Black + Decker 3.000 Watt 3-in-1 Elektro-Laubsauger, GW3030 FUXTEC FX-LBS126 Laubsauger #Benzin
Modell Bosch DIY Laubsauger ALS 25Einhell Elektro Laubsauger Laubbläser GE-EL 3000 EBlack + Decker 3.000 Watt 3-in-1 Elektro-Laubsauger, GW3030FUXTEC FX-LBS126 Laubsauger #Benzin
Preis

73,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

80,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

94,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37
Leistung2500 Watt3000 Watt 3.000 Watt 0,7 kw / 26 ccm
Saugleistung max800 m³/h1080 m³/h7,5 – 14 m³/min, stufenlos variabel
Blasgeschwindigkeit, max280 – 300 km/hbis 300 km/h206 – 418 km/h, stufenlos variabel 71 m/s
Komprimierung10:112:116:1
Fangsackvolumen45 Liter50 Liter50 Liter45 Liter
HäckselradAluminiumMetall
GewichtSauger: 4,4 kg,
Bläser: 3,2 kg
6.2 kgBlasfunktion: 3,7 kg
Saugfunktion: 4,8 kg
Preis

73,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

80,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

94,85 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37

129,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 0:37
DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*

Weitere Laubsauger finden sich hinter diesem >Link<

FAQ – Häufig gestellte Fragen

In diesem Abschnitt möchten wir nochmals auf ganz unterschiedliche Fragen zum Laubsauger eingehen. Sollten Sie hier eine Frage vermissen, so können Sie uns gern eine Frage per Mail schreiben. Wir werden diese dann nach Prüfung gegebenenfalls nachtragen.

Was kostet ein Laubsauger?

Die Preise für Laubsauger sind wirklich sehr unterschiedlich. Generell haben wir jedoch den Eindruck, das insbesondere Akku-Laubsauger (mit Akku) und Benzin-Laubsauger meist deutlich teurer als elektrische Laubsauger sind.

Für solche Laubsauger kann man dann gern mal ein paar hundert € ausgeben. Insbesondere bei guten Benzin-Laubsaugern gibt es aber kaum eine Grenze, sodass einige Modelle im 4-steiligen Eurobereich liegen.

Ganz anders sieht es da bei den elektrischen Laubsaugern aus. Diese Gerät sind meist schon unter 100 € von namhaften Markenherstellern zu erwerben. Wir sehen daher die Kosten für einen elektrischen Laubsaugern im Bereich von etwa 75 – 200 €.

Wer mehr Funktion wünscht, muss in der Regel natürlich etwas mehr zahlen. (Stand: 01/2017)

Welchen Laubsauger soll ich kaufen?

Bei unserer Recherche zum Laubsauger wurde sehr deutlich das insbesondere die unterschiedlichen Antriebssysteme für die Unterschiede zwischen den Laubsaugern sorgen. Wir empfehlen daher den Laubsauger nach dem Bedarf zu wählen.

Gerade im privaten Bereich kann man viele Einsatzbereiche prima mit einem Akku-Laubsauger oder einem elektrischen Laubsauger abdecken. Wir würden uns beim Kauf von einem elektrischen Laubsaugern auch nicht vom langen Stromkabel abschrecken lassen, da wir einen elektrischen Laubsauger auf einem ca. 800 m³ großen Grundstück ohne Probleme ausprobiert haben.

Es kommt daher unserer Meinung nach hauptsächlich auf den Bedarf und die persönlichen Vorstellungen zum Motor an. Der eine mag lieber den elektrischen Antrieb und der andere bevorzugt den Benzin-Laubsauger, das muss jeder für sich entscheiden.

Beim gewerblichen Einsatz sehen wir jedoch eigentlich nur den Benzin-Laubsauger als passendes Modell. Der Grund liegt darin, dass man sich bei diesen Laubsaugern keine Gedanken über die Stromversorgung oder den Ladezustand des Akkus machen muss. Des Weiteren kann man den Benzin-Laubsauger einfach nachtanken und schon kann die Arbeit fortgesetzt werden.

Brauche ich Werkzeug für die Laubsauger

Bei unserer Recherche zum Laubsauger zeigte sich, das etwas Werkzeug beim Arbeiten mit dem Laubsauger in der Tat nicht unbedingt schaden kann. Gerade bei Benzin-Laubsaugern oder bei Laubsaugern mit Häckselfunktion kann etwas passendes Werkzeug sicher nicht schaden.

Einige Hersteller haben (falls nötig) das benötige Werkzeug oft sogar direkt an dem Laubsauger befestigt, sodass dies immer gleich zur Hand ist. Da jedoch nicht alle Hersteller das benötigte Werkzeug beilegen, schadet es nicht beim Kauf darauf zu achten.

Bei den meisten Akku- oder Elektro-Laubsaugern wird man unserer Meinung nach jedoch eher kein oder selten Werkzeug benötigen.

Kann man einen Laubsauger leihen?

Je nach Region und Stadt ist es in vielen Fällen möglich einen Laubsauger zu leihen. Hierbei sollte man vor allem bei Baumärkten oder Maschinenverleihern nachfragen. Oft sind solche Leihstationen eine prima Lösung wenn man den Laubsauger nur wenig einsetzen möchte.

Der Vorteil solcher Leih-Laubsauger besteht natürlich darin, dass man in der Regel ein Top gepflegtes Gerät bekommt. Da es jedoch auch hier schwarze Schafe gibt, sollte man unbedingt darauf achten, dass der Zustand des Laubsaugers in Ordnung ist.

Hat man vor den Laubsauger häufiger einzusetzen, dann sollte man unserer Meinung nach unbedingt über den Kauf eines eigenen Laubsaugers nachdenken. Das Ausleihen eines Laubsauger mag zwar praktisch sein, aber gerade bei häufigem Ausleihen kann dies ganz schön ins Geld gehen.

Praktische Zusatzprodukte

Auch beim Arbeiten mit dem Laubsauger sollte natürlich etwas auf die Sicherheit geachtet werden. Wir empfehlen daher vor der Nutzung des Laubsaugers unbedingt die Sicherheitshinweise vom Hersteller zu beachten. Des Weiteren sind wir der Meinung, das man folgende Sicherheitsausrüstung beim Arbeiten mit dem Laubsauger berücksichtigen sollte:

Zudem sollte man sich bei der Nutzung eines Laubsaugers Gedanken darüber zu machen, wo man das eingesaugte Laub zwischenlagern oder entsorgen möchte. Wir haben beim Lagern von Gartenabfällen oder Laub gute Erfahrungen mit Gartensäcken gemacht. Meist befinden sich an diesen oft sehr stabilen Gartensäcken sogar Halteschlaufen, sodass man die Gartensäcke auch gut tragen kann.