Skip to main content

Der Weg zur Schneefräse

Jedes Jahr aufs Neue kommt der Winter und damit auch der Schnee. Für viele Menschen beginnt damit eine Zeit, in der Sie früh morgens den Hof, den Gehweg oder andere Flächen von Schnee befreien müssen. Je nach Region und Höhenlage können die Mengen dabei erheblich abweichen. In höheren Lagen werden für die grobe Vorarbeit meist so genannte Schneefräsen eingesetzt, welche teils auch als Schneewerfer bezeichnet werden. Der Grund dafür ist schlicht, das die Massen ohne eine Motorunterstützung per Hand kaum zu schaffen wären.

Steht man kurz vor der Anschaffung einer solchen Schneefräse, dann sollte man sich vorab sehr genau informieren, um auch das passende Modell zu finden. Hierbei geht es vor allem um die Leistungsfähigkeit und die Arbeitsbreite der Schneefräse. Denn je nach Schneemenge und Fläche können hierbei ganz unterschiedliche Geräte von Schneefräsen ihre Vorteile und Nachteile ausspielen.

Hier haben wir einige, unserer Meinung nach, sehr interessante Schneefräse (Benzin) aufgelistet. Die Sortierung der unterschiedlichen Schneefräse (Benzin) erfolgte nach dem uns bekannten Preis.

Alternativ haben wir jedoch auch einen Blog zu elektrischen Schneefräsen erstellt. Zu den elektrischen Schneefräsen <klick mich>

12
Wolf-Garten Schneefräse Ambition SF 66 E, 2-stufig McCulloch 61196-19.100.43  Schneefräse PM 105
Modell Wolf-Garten Schneefräse Ambition SF 66 E, 2-stufigMcCulloch 61196-19.100.43 Schneefräse PM 105
Preis

1.175,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 1:36

1.779,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 1:36
LeistungWolf 80 H* OHV, 277 ccm7,2 kW / 342 ccm
Tankvolumen4,7 L3 l
Arbeitshöhe53 cm58,5 cm
Arbeitsbreite66 cm76,2 cm
Gewicht92 kg107 kg
BesonderheitenSeilzug / Elektrostart 230 Volt,
Fahrstufen 6 V / 2 R,
Arbeitslicht,
Drehwinkel des Auswurfkanals 180°,
Vorwärtsgänge 6,
Rückwärtsgänge 2,Elektrostart,
Power-Lenkung,
Grobstollige Reifen
Preis

1.175,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 1:36

1.779,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 1:36
DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*

Weitere Schneefräse (Benzin) finden sich hinter diesem >Link<

Vorteile und Nachteile von Schneefräsen

Im Folgenden möchten wir kurz und knackig auf die Vorteile und Nachteile eingehen, auf die wir durch unsere Recherche zur Vorstellung Schneefräsen aufmerksam geworden sind.

Vorteile einer Schneefräse

  • Das Räumen von Schnee und Eis gestaltet sich mit vielen Modellen wirklich sehr leicht. Kein Vergleich zu einer klassischen Schneeräumung mit einer Schneeschaufel.
  • Trotz der teils nicht unerheblichen Größe und dem daraus resultierenden Gewicht, lassen sich die meisten Schneefräsen erstaunlich leicht bedienen und bewegen
  • Je nach Schneefräse lassen sich in der Regel die Auswurfweite und der Auswurfwinkel einstellen. Der Schnee landet nach dem Fräsen also da, wo er liegen bleiben kann und nicht weiter stört.
  • Die Schneeräumung mit einer Schneefräse geht bei entsprechenden Schneemengen in der Regel deutlich schneller, als bei einer Schneeräumung mit einer Schneeschaufel oder einem Schneeschieber.

Nachteile einer Schneefräse

  • Ganz gleich ob Benzin-Schneefräse oder Elektro-Schneefräse, durch den Energiebedarf dieser Maschinen entstehen beim Schneeräumen entsprechende Unterhaltskosten.
  • Beim Schneeräumen mit einer Elektro-Schneefräse ist besondere Vorsicht geboten, sodass es nicht zu einem Unfall mit dem Stromkabel kommt.
  • Um wirklich festen und feuchten Schnee zu räumen bedarf es in der Regel sehr leistungsstarke Schneefräsen. Vor allem Elektro-Schneefräsen kommen bei solchen Bedingungen schnell an ihre Grenzen, sodass bei festem und feuchtem Schnee starke Schneefräsen bevorzugt werden sollten.
  • Ganz gleich ob Benzin- oder Elektro-Schneefräse, beim Arbeiten mit diesem Geräten können teilweise nicht unerhebliche Geräusche entstehen. Das freut den einen oder anderen Nachbarn sicherlich nicht.

Fazit zu den Vorteilen und Nachteilen einer Schneefräse

Durch unsere Recherche zu Schneefräsen, haben wir deutlich gesehen das Schneefräsen sowohl Vorteile als auch Nachteile bieten. Im Bereich Vorteile und Nachteile haben wir kurz und knackig sehr wichtige Punkte angesprochen. Unserer Meinung nach muss man sich selbst ein Bild machen, ob man nun unbedingt eine Schneefräse braucht.

Wir denken das ein solches Gerät bei einer bestimmten Menge Schnee einfach benötigt wird und man den einen oder anderen Nachteil dadurch in Kauf nehmen muss. Man könnte sogar sagen, das die Nachteile bei ausreichend Schnee sicherlich von den Vorteile übertrumpft werden.

Video: Schneefräsen im Test – Welt der Wunder

Videoquelle: YouTube / Welt der Wunder 

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Beim Kauf einer Schneefräse oder einem Schneewerfer gibt es einige Punkte die unbedingt beachtet werden sollten. Dabei geht es erstmal im Wesentlichen um die benötige Leistung der Maschine selber. Über diesen Punkt sollten Sie sich vorab bereits im Klaren sein. Dazu genügt es sich folgende Frage zu stellen und diese beantworten zu können.

  • Wie groß ist die zu räumende Fläche und wieviel Schnee muss dabei durchschnittlich bewegt werden?

Hat man diese Frage für sich im Kopf beantwortet, dann kann man sich mit einem ruhigen Gewissen mit den folgenden Themen zum Schneefräsen-Kauf beschäftigen.

Elektro- oder Benzinantrieb?

Je nach Schneemenge, Schneeart und Fläche muss man sich zwischen einer Schneefräse mit Elektro- oder mit Benzinantrieb entscheiden. Schneefräsen mit Elektroantrieb bieten in der Regel den Vorteil, das diese etwas leiser arbeiten, als ihre Kollegen mit Benzinantrieb. Dafür muss man bei einer elektrischen Schneefräse aber auch in Kauf nehmen, das man beim Räumen auf das Stromkabel achten muss und zudem oft nur ein recht geringe Leistung zur Verfügung steht.

Zudem sollte man sich im Klaren darüber sein, das Schneefräsen mit Benzinantrieb in der Regel deutlich mehr Wartung benötigen. Ein Beispiel dafür wäre zum Beispiel das tauschen von Dichtungen oder der klassische Ölwechsel. Beides Punkte die man bei einer Schneefräse mit Elektroantrieb eigentlich nicht findet.

Wir sehen elektrische Schneefräsen daher vor allem bei kleineren Flächen mit recht frischem und vor allem leichtem Schnee. Möchte man große Flächen, schweren und hohem Schnee räumen, dann sollte man wirklich zu einer Schneefräse mit Benzinmotor greifen.

Der Antrieb der Schneefräse

Bei unserer Recherche zur Schneefräse, haben wir festgestellt, dass es hierbei im Wesentlichen zwei unterschiedliche Antriebsformen gibt. Zum einen gibt es Schneefräsen mit einem Radantrieb und zum anderen gibt es Schneefräsen mit einem Raupenantrieb. Je nach Region ist der Raupenantrieb auch als Kettenantrieb bekannt.

Vorteil Raupenantrieb

  • Mehr Gripp auf unebenen und rutschigen Untergründen
  • Schneefräsen mit Raupenantrieb sind teilweise leistungsfähiger

Nachteile Raupenantrieb

  • Schneefräsen mit Raupenantrieben lassen sich in der Regel etwas schwerer steuern und sind daher oft nicht so wendig wie Schneefräsen mit Radantrieb.

Wir sehen Schneefräsen mit Raupenantrieb daher vor allem bei kritischen Untergründen wie zum Bespiel leichten Steigungen oder großen Flächen. Alternativ besteht natürlich auch die Möglichkeit, den Radantrieb der Schneefräse mit Schneeketten auszustatten. Je nach Schneefräse und Radantrieb kann man mit einer solchen Lösung teils wirklich erstaunlich gute Ergebnisse erzielen.

Die Räumbreite der Schneefräse

Bei unserer Recherche zeigte sich zudem, dass man beim Kauf der Schneefräse unbedingt auch auf die richtige bzw. eine angepasste Räumbreite achten sollte. Am Markt gibt es ganz unterschiedliche Breiten im Angebot. Wichtig dabei ist, das die Räumbreite der Schneefräse zur Größe der Raumfläche passt.

Ist eine große Fläche zu Räumen, so sollte man auch eine Schneefräse mit großer Räumbreite wählen. Dabei gilt es natürlich unbedingt zu beachten, dass die Räumbreite auch zur Leistung der Schneefräse passt.

Die Räumhöhe der Schneefräse

Ein Punkt der wirklich oft unterschätzt wird ist die maximale Räumhöhe bei Schneefräsen. Hierbei sollte man sich genau überlegen, welcher Bedarf besteht und mit welchen Schneemengen bzw. Schneehöhen man arbeiten muss. Es bringt kaum etwas eine Schneefräse zu kaufen, deren maximale Räumhöhe bei 15 cm liegt, wenn in der Region in der man lebt gut und gern auch mal 30 cm Schnee in der Nacht fallen können.

Wir empfehlen bei diesem Punkt lieber etwas großzügiger zu sein und eine Schneefräse zu kaufen, welcher etwas mehr Räumhöhe hat, als man eigentlich benötigen würde.

Ein- oder Zweistufige Schneefräse?

Gerade im günstigen Einsteigerbreich finden sich oft einstufige Schneefräsen. Bei diesen Schneefräsen ist die Einheit des Schneeräumens und des Schneeauswerfens in einer Einheit zusammengefasst. Diese Kombination beider Aufgaben begrenzt leider in vielen Fällen die Leistung der Schneefräse ganz enorm. Daher sollte man solche Geräte eigentlich nur für recht leichten und losen Schnee einsetzen. Wer versucht harten und sehr schweren Schnee mit einstufigen Schneefräsen zu räumen könnte ins Schwitzen kommen.

Die oftmals bessere Alternative stellen hierbei die zweistufigen oder teilweise sogar dreistufigen Schneefräsen dar. Bei den zweistufigen Schneefräsen gibt es eine Räumschnecke, welche den Schnee aufnimmt und zum Auswurftrichter transportiert. Beim Auswurftrichter angekommen sorgt dann wieder eine Schnecke, ein Rotor, ein Gebläse oder ein ähnliches Bauteil dafür, das der Schnee durch des Auswurfrichter ausgeworfen wird.

Gerade wer größere Flächen mit viel Schnee räumen muss, der sollte sich unserer Meinung nach eher eine zwei- oder sogar dreistufige Schneefräse ansehen. Diese Geräte verfügen in der Regel über deutlich mehr Leistung um die benötigen Schneemassen zu bewegen.

Video: 2 Stage vs Single Stage Snow Blowers

Hier im Video kann man gut den Vergleich zwischen einer einstufigen und einer zweistufigen Schneefräse sehen.

Videoquelle: YouTube / Ariens Channel

Fazit

Die eine richtige oder die beste Schneefräse gibt es unserer Meinung nach nicht. Die Recherche zur Vorstellung zeigte sehr deutlich, das man beim Kauf einer Schneefräse einige sehr wichtige Dinge beachten muss. So kann eine kleine Schneefräse bei entsprechender Fläche besser geeignet sein, als eine große Schneefräse mit Raupenantrieb. Es kommt also immer sehr auf die genauen Bedingungen und Ansprüche vor Ort an.

Im Folgenden haben wir nochmal die Stichpunkte aufgeführt, welche man vor dem Kauf einer Schneefräse – unserer Meinung nach – unbedingt beachten sollte.

  • Wie groß ist die zu Räumende Fläche und wieviel Schnee muss dabei durchschnittlich bewegt werden?
  • Elektro- oder Benzinantrieb?
  • Der Antrieb der Schneefräse
  • Die Räumbreite der Schneefräse
  • Die Räumhöhe der Schneefräse
  • Ein- oder Zweistufige Schneefräse?

Die Pflege einer Schneefräse

Da Schneefräsen naturgemäß mit feuchtem Schnee und vlt. sogar Schnee- / Salzmischungen in Kontakt kommen sollte unbedingt auf eine ordentliche Wartung und Pflege dieser Geräte geachtet werden. Wir empfehlen hierzu die Information des Herstellers zu beachten und die Wartungsarbeiten entweder von einer Fachwerkstatt oder bei entsprechenden Fachkenntnissen auch selbst durchzuführen. Dabei sollte man sich jedoch wirklich an die Sicherheitsvorschriften halten, denn mit Schneefräsen sind bei der Wartung schon schlimme Unfälle passiert.

Ist der Winter vorbei so empfiehlt es sich die Schneefräse am Ende der Saison auf ihre Sommerpause vorzubereiten. Dazu gehört es zum Beispiel das Gerät gründlich zu reinigen sodass kein Schmutz, Salz oder sonstige Verschmutzungen das Gerät über den Sommer angreifen können. Dies ist auch eine gute Gelegenheit die Schneefräse auf eventuelle Schäden zu untersuchen. Findet man Schäden, so sollte man diese direkt beheben lassen, da es ansonsten spätestens im kommenden Winter zu einer bösen Überraschung kommen könnte.

Hier haben wir einige, unserer Meinung nach, sehr interessante Schneefräse (Benzin) aufgelistet. Die Sortierung der unterschiedlichen Schneefräse (Benzin) erfolgte nach dem uns bekannten Preis.

Alternativ haben wir jedoch auch einen Blog zu elektrischen Schneefräsen erstellt. Zu den elektrischen Schneefräsen <klick mich>

12
Wolf-Garten Schneefräse Ambition SF 66 E, 2-stufig McCulloch 61196-19.100.43  Schneefräse PM 105
Modell Wolf-Garten Schneefräse Ambition SF 66 E, 2-stufigMcCulloch 61196-19.100.43 Schneefräse PM 105
Preis

1.175,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 1:36

1.779,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 1:36
LeistungWolf 80 H* OHV, 277 ccm7,2 kW / 342 ccm
Tankvolumen4,7 L3 l
Arbeitshöhe53 cm58,5 cm
Arbeitsbreite66 cm76,2 cm
Gewicht92 kg107 kg
BesonderheitenSeilzug / Elektrostart 230 Volt,
Fahrstufen 6 V / 2 R,
Arbeitslicht,
Drehwinkel des Auswurfkanals 180°,
Vorwärtsgänge 6,
Rückwärtsgänge 2,Elektrostart,
Power-Lenkung,
Grobstollige Reifen
Preis

1.175,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 1:36

1.779,13 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 27. Juni 2017 1:36
DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*

Weitere Schneefräse (Benzin) finden sich hinter diesem >Link<