Skip to main content

Teichpumpe

Zu jedem bewohnten Teich sollte eine gute Teichpumpe mit entsprechender Filteranlage gehören. Anders wird kaum möglich sein eine gute Wasserqualität zu erreichen. Aus diesem Grund haben wir uns zu einer Recherche zur Teichpumpe entschlossen. Sicherlich kann man auch viel über Pflanzen regeln – doch wir haben die Erfahrung gemacht, das Teichwasser bewegt werden möchte.

Die Fische und Kleinlebewesen werden es einem Danken, ganz davon ab, das man meist vom Wasser mit einem herrlichen Blick in den Teich entschädigt wird. Bei unserer Recherche zur Teichpumpen hat sich gezeigt, dass wer gleich beim Bau des Teiches auf ein gutes Verhältnis zwischen Teichvolumen, Pumpe und Filter achtet, sich eine wunderschöne Oase im eigenen Garten erschaffen kann.

Hier haben wir einige, unserer Meinung nach, sehr interessante Teichpumpen aufgelistet. Die Sortierung der unterschiedlichen Teichpumpen erfolgte nach der uns bekannten Leistung.

123
Pontec Filter- und Bachlaufpumpe PondoMax Eco 2500 Pontec Filter- und Bachlaufpumpe PondoMax Eco 5000 Pontec Filter- und Bachlaufpumpe PondoMax Eco 8000
Modell Pontec Filter- und Bachlaufpumpe PondoMax Eco 2500Pontec Filter- und Bachlaufpumpe PondoMax Eco 5000Pontec Filter- und Bachlaufpumpe PondoMax Eco 8000
Preis

47,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 18:46

69,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 18:46

74,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 18:46
Leistung max.:2500 l/h5000 l/h8000 l/h
Für Bachläufe?
Für Filter?
Förderhöhe max.2,2 m2,6 m2,8 m
Leistungsaufnahme40 Watt60 Watt70 Watt
Stromkabellänge10 m10 m10 m
Thermoschutz111
Stufenschlauchtülle111
Grobschmutzbis zu 4 mmbis zu 8 mmbis zu 8 mm
Preis

47,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 18:46

69,94 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 18:46

74,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.Zuletzt aktualisiert am: 21. November 2017 18:46
DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*DetailsDirekt zu Amazon*

Ein schönes und ansprechendes Wasser im Teich ist sicherlich kein Hexenwerk und sollte für jeden ohne Probleme machbar sein. Denn bei unserem Recherche zum Blog zeigte sich ebenfalls, dass es dazu in der Regel weder besonders viel Platz bedarf oder noch geheime Tricks nötig wären. Man sollte lediglich auf ein paar Grundlagen achten und dann kann man wirklich sehr schöne Ergebnisse erzielen. Aus jahrelanger Erfahrung wissen wir, dass man oft mit den einfachsten Lösungen die besten Ergebnisse erzielen kann.

Wir empfehlen jedem sich vor dem Kauf oder Bau eines Teiches genau über die Voraussetzungen und Pflegehinweise zu informieren. So sollte man etwa die tägliche Sonneneinstrahlungszeit und das Laub von Bäumen bei der Planung unbedingt beachten und in die Planung einbeziehen. Diese grundlegenden Voraussetzungen werden es später deutlich leichter machen, ein tolles und klares Wasser im Teich zu haben. Des Weiteren sollte man sich genau mit dem Thema der Teichpumpen auseinander setzen, ein gut gepumpter Teich wird nicht nur dafür sorgen, dass das Wasser klarer und sauberer wird – auch und besonders die Fische werden sich wesentlich wohler fühlen. Man muss jedoch die passende Pumpengröße zum Teich wählen – zu klein ist schlecht und zu groß kann auch Nachteile mit sich bringen.

Vor dem Kauf einer Teichpumpe

Bei unserer Recherche zum Teichpumpen Blog zeigte sich, dass man vor dem Kauf einer Teichpumpe schon mal ungefähr weiss, welche Anforderungen man die Teichpumpe stellt und welche Leistungsdaten gegeben sein müssen. Dazu haben wir bei unserer Recherche zur Teichpumpen Vorstellung folgenden 6 Punkte-Plan erstellt:

Punk 1: Wie groß ist der Teich und welches Wasservolumen muss oder sollte pro Stunde von der Teichpumpe gepumpt werden?

Punkt 2: Soll die Teichpumpe im Dauerbetrieb oder nur von Zeit zu Zeit laufen? Dieser Punkt ist in Bezug auf die Stromkosten sehr wichtig und sollte vorher einmal kurz berechnet werden. Wer nicht darauf achtet, was eine Teichpumpe an Strom braucht und ein Modell mit einem hohen Verbrauch kauft, kann eine böse Überraschung erleben.

Punkt 3: Wird nur eine relativ kleine Pumpe mit geringer Pumpleistung benötigt, so bieten sich auch heute schon Solarpumpen an. Diese verbrauchen in der Regel nur den Strom, den sie auch selbst erzeugen.

Punkt 4: Wie lang ist das Stromkabel der Teichpumpe? Es gibt Pumpen die werden mit sehr kurzen Stromkabel von 2,5m Länge ausgeliefert – für viele Teichbesitzer ist das leider viel zu wenig. Wir empfehlen eine Stromkabellänge von 7 bis 10m.

Punkt 5: Es gibt Pumpen die haben bereits einen kleine Filter eingebaut, dies ist aber auf keinen Fall bei allen Teichpumpen der Fall. In der Regel verfügt eine Teichpumpe über keinen Filter. Das Wasser wird meist mithilfe der Teichpumpe in den externen Teichfilter gepumpt um dort gereinigt zu werden. Möchte man für einen kleinen Teich jedoch eine Pumpe mit Filter, so muss man auf diesen Punkt besonders achten.

Punkt 6: Was soll mit der Pumpe gepumpt werden? Soll ein Filter, ein Bachlauf oder ein Springbrunnen mit Wasser versorgt werden?

Worauf man beim Kauf achten sollte

Neben den Punkten von 1 bis 6 sollte man beim Kauf einer Teichpumpte besonders darauf achten, wie hoch die Teichpumpe das Wasser pumpen muss. Je nach Höhe und benötigtem Fördervolumen kann es durchaus sein, das man eine etwas größere Teichpumpe benötigt, als eigentlich gedacht. Bei unserer Recherche zur Teichpumpe zeigte sich deutlich, dass mit ansteigender Höhe das Fördervolumen der Teichpumpen sinkt. Oft findet man ein Diagramm mit entsprechenden Angaben in der Produktbeschreibung.

Wer sich für eine Teichpumpe mit Solar entschieden hat, sollte unbedingt an die Nachteile denken, die ein solches System in der Regel mit sich bringt. So ist die Solarpumpe beziehungsweise deren Solarmodul auf gutes sonniges Wetter angewiesen. Im Sommer sicherlich meist kein Problem, doch auch im Sommer gibt es Tage an denen es bewölkt ist, sodass die Teichpumpe kaum Leistung bringt. Ein Betrieb von Teichpumpen mit Solarmodul ist im Winter sogar oft noch deutlich schwieriger. Als Ergänzung, für Wasserspiele und für keine Teiche ohne Fische sind Solar Teichpumpen sicherlich sehr gut geeignet. Ansonsten sollte man doch lieber zu einer stromsparenden Teichpumpe mit herkömmlichem Stromanschluss greifen. Bei unserer Recherche zur Teichpumpe haben wir festgestellt, dass es bereits ab etwa 10 Watt sehr Leistungsstarke Teichpumpen gibt, die für die viele kleine Teiche sicherlich vollkommen ausreichen.

Des Weiteren haben wir bei während unserer Recherche zum Teichpumpen Blog festgestellt, dass man beim Teichpumpenkauf auf Qualität setzen sollte und die Pumpen nur dafür einsetzt, wofür diese auch vom Hersteller freigeben worden sind. Eine Teichpumpe die vom Hersteller nicht für den Dauerbetrieb freigegeben wurde, sollte man zum Beispiel nicht im Dauerbetrieb verwenden. Einige Hersteller geben sogar eine Lebensdauer in Stunden an, das ist aber oft die Ausnahme – meist findet sich keine Angabe über die Lebensdauer einer Pumpe in der Beschreibung.

Eine böse Falle beim Kauf einer Teichpumpe ist die Schlauchdicke und die Größe der Anschlüsse an der Teichpumpe. Man sollte unbedingt vorher prüfen wie groß der Innendurchmesser des Schlauches ist, den man verwenden möchte und ob die Teichpumpe über einen entsprechenden Anschluss verfügt. Teichschlauch und Pumpe müssen zueinander passen.

Wie bereits in Punkt 4 erwähnt, sollte man beim Kauf einer Teichpumpe unbedingt darauf achten, dass die Teichpumpe über ein ausreichend langes oder sogar längeres Stromkabel verfügt. Nichts ist ärgerlicher, als das nachher ein paar cm Stromkabel fehlen und man seinen Plan deswegen nicht in die Tat umsetzen kann. Wir empfehlen eine Stromkabellänge zwischen 7 und 10 Metern um schön flexibel zu sein.

Auch wenn es Teichpumpen mit eingebautem Filter gibt, so sollte man den Teich über einen externen Filter reinigen lassen. Die kleinen Filter in einigen Teichpumpen haben meist nur eine geringe Reinigungsleistung und müssen daher oft selbst gereinigt werden. Das macht viel Arbeit und ist jedes Mal aufs Neue eine kleine Saurer. Lieber eine anständige Pumpe mit einem externen Filter, alles andere hat sich bei uns selbst als nicht Vorteilhaft herausgestellt.

Teichpumpenpflege

Oft sind die Teichpumpen selbst von einen groben Gehäuse umgeben, an dem sich gern Algen, Lauf oder sonstige Verschmutzungen sammeln. Diese Verschmutzungen sollte von Zeit zu Zeit ebenfalls entfernt werden um einen reibungslosen und zuverlässigen Pumpvorgang zu gewährleisten. Zur Pflege / Reinigung der Teichpumpe sollte man diese am einfachsten aus dem Teich entnehmen und mit einer Bürste und einem Schwarm kurz abschrubben. Den Motor der Pumpe oder andere elektrische Bauteile sollte man auf keinen Fall öffnen. Bitte beachte bei der Reinigung auch die Hinweise und Empfehlungen des Herstellers – oft finden sich entsprechende Angaben im Handbuch der Teichpumpe.

Welche Teichpumpe kaufen?

Diese Frage lässt sich so leicht und ohne Hintergrund-Wissen über den Teich nur schwer bis kaum aus der Ferne beantworten. In der Regel sagt man, dass die Teichpumpe den Teich mindestens 2-mal pro Stunde umwälzen können sollte. Wir selbst haben mit diesem Wert sehr gute Erfahrungen machen können – das kann aber von Teich zu Teich sehr individuell sein.

Wer bei einer Teichpumpe spart oder sparen möchte sollte sich auch genau über die Folgekosten im Klaren sein. Wer schon spart sollte lieber gleich richtig sparen und die Folgekosten genau im Auge behalten, oft lohnt es sich ein paar Euro mehr für die Teichpumpe zu bezahlen und dann bei den Folgekosten zu sparen. Wer nicht viel Pumpleistung benötigt und gänzlich auf einen Stromanschluss verzichten möchte sollte sich mal einige Solar-Teichpumpen ansehen. Wir empfehlen solche Systeme jedoch nur als Ergänzung oder für Teiche ohne Fische und andere Lebewesen zu verwenden.

Aber auch der Filter sollte zur Teichpumpe passen – beide Komponenten müssen jedoch auch an die Größe des Teichs angepasst sein und die richtige Größe aufweisen. Bei unserer Recherche zur Teichpumpen Vorstellung zeigte sich, das ein zu kleiner Filter das Wasser meist nicht richtig filtern kann und leider auch schnell verstopft, sodass ein erhöhter und nicht unerheblicher Wartungsaufwand entsteht beziehungsweise entstehen kann. Des Weiteren wird man mit einem zu kleinen Filter Probleme bekommen – das Wasser auf einer für die Bewohner des Teiches entsprechenden Qualität zu halten. Auch beim Filter gilt also, lieber eine oder zwei Nummer größer kaufen.

Fazit

Bei unserer Recherche zur Teichpumpe wird sehr deutlich, dass beim Kauf einer Teichpumpe verschieden Punkte beachten werden müssen. Insgesamt betrachtet muss die Teichpumpe sowohl zu der Größe des Teichs als auch zu der Größe und maximalen durchflussmenge des Filters passen. Wer Strom sparen möchte und keine Fische im Teich hat, der hat sehr gut auf Solar-Teichpumpen zurückgreifen und tolle kleine Wasserspiele installieren. Aber auch bei den normalen Teichpumpen mit Stromanschluss sollte man unbedingt auf den Stromverbrauch und eine ausreichend langes Stromkabel achten. Eine günstige Teichpumpe mit hohem Stromverbrauch kann bei der nächsten Rechnung des Stromanbieters zu einer sehr bösen Überraschung führen. Aus diesem Grund können wir nach unserer Recherche zur Teichpumpe folgende Empfehlung aussprechen: „lieber ein paar Euro mehr für die Teichpumpe bezahlen und dafür beim Strom (den Folgekosten der Teichpumpe) sparen“.

Des Weiteren empfehlen wir die Teichpumpe mindestens alle 4 Wochen von außen mit einer Bürste und einem Schwamm von groben Schmutz und Ablagerungen zu befreien und die Pumpe zu reinigen.